Sturmschäden

Techn. Hilfe > Sturm
Unwettereinsatz
Zugriffe 1944
Einsatzort Details

Gemeinde Schlangen
Datum 31.03.2015
Alarmierungszeit 12:47 Uhr
Einsatzbeginn: 12:52 Uhr
Einsatzende 19:02 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 15 Min.
Alarmierungsart DME
Einsatzleiter GBI Ralf Heuwinkel
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Löschzug Schlangen
Löschgruppe Oesterholz
Löschgruppe Kohlstädt
Fahrzeugaufgebot   SLG 0 KdoW  SLG 1 ELW 1  SLG 1 HLF 20  SLG 2 HLF 20  SLG 3 HLF 20

Einsatzbericht

Das Sturmtief „Niklas“ hat auch die Großgemeinde Schlangen nicht verschont. Die erste Alarmierung erfolgte um 12:47 Uhr und im laufe des Nachmittags wurde die Feuerwehr Schlangen noch einige male, von der Feuerschutz- Rettungsleitstelle in Lemgo alarmiert. Insgesamt musste die Feuerwehr zu 8 Gefahrenstellen ausrücken, wobei es sich bei den meisten glücklicherweise um „kleinere“ Einsatzstellen handelte. Von zwei Einsatzstellen ging jedoch eine größere Gefahr aus:

1)      Auf der B1, wurden alle drei Fahrspuren von einem umgestürzten Baum versperrt, so dass die Straße während der Arbeiten komplett versperrt war. Hier wurde der Baum zersägt und die Straße anschließen für den Verkehr wieder frei gegeben.

2)      In der Raiffeisen Straße drohte ein Baum auf eine Kirche zu stürzen.

Bei den weiteren Einsatzstellen mussten kleine Äst oder Bäume von der Straße entfernt werden.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok